Home

Ein herzliches Grüß Gott und Willkommen auf unserer neuen Internetpräsenz!

Egal, ob Sie diese Seite auf Empfehlung, durch Zufall oder per Suchmaschine aufgerufen haben: Wir freuen uns, Sie hier begrüßen zu dürfen, und hoffen, daß Ihnen der Aufenthalt auf unserer Seite Vergnügen bereitet, und für den einen oder anderen von Ihnen auch eine persönliche Bereicherung darstellt.

Geschichtliches

Entstanden ist diese Musikgruppe 1990, aus einem Freundeskreis, ganz zufällig. Inzwischen haben sie schon in zehn verschiedenen Ländern, die auf vier Erdteilen liegen, gespielt und träumen vom fünften. Aber nun der Reihe nach:
Franz Nachbichler schrieb für seine beiden Söhne Tobias und Andreas, sowie für Stefan und Christian, die Söhne seiner Freunde, Musikstücke. Tobias begann zusammen mit Stefan Trompete zu blasen und saß mit Christian auf der gleichen Schulbank. Sie wollten doch zu gerne auch Papa’s Musik spielen, der damals bereits seit 20 Jahren bei der Wolpertinger Tanzlmusi mitwirkte, diese weiterführte und später auf neue Füße stellte, nämlich auf die dieser jungen Musikanten, doch dies ahnte damals noch keiner.
Nachbarn, Freunde und Verwandte durften diese ersten Musikstücke zum Geburtstag oder zu ähnlichen Anlässen hören. Obwohl noch sehr jung, der jüngste 12, der älteste 15 Jahre, hatten sie bereits 1990 ihren ersten großen Auftritt beim Tanz um den Siegertsbrunner Maibaum. Die Leute waren begeistert, und deshalb wurden sie gebeten, auch andere Feiern musikalisch zu gestalten. Nun brauchten sie natürlich einen Namen. So wurden aus der “Nachbichler-Musi” die “Siegertsbrunner Dorfmusikanten“. Sie spielten Musik für die fröhlichen und traurigen Anlässe ihres Dorfes, für Geburtstage, Vereinsfeiern, Beerdigungen und Gottesdienste. Die Leute freuten sich, dass es nun für ihr Dorf eine eigene Musikgruppe gab. Da die Zuhörer mit ihnen stets zufrieden waren, erweiterte sich ihr Wirkungskreis recht schnell.
Anfang 1993 trafen sie mit Willi Fries zusammen, dem Leiter der “Blutenburger Konzerte”, Initiator des “Münchner Jahr” und des Balles “Kulissenzauber” im Deutschen Theater. Sehr bald hatte er die Siegertsbrunner Dorfmusikanten in sein Herz geschlossen und bezog sie ab 1993 in seine Veranstaltungen ein.
Im selben Jahr spielten sie auch in Sofia/Bulgarien für Sheraton und Lufthansa bei zwei grossen Feiern. Die Freude der jungen Musikanten war gross, und ihre Begeisterung an der Musik wuchs ständig. Ein Jahr später waren sie zusammen mit dem Münchner Hochschultanzkreis offizielle Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei einem internationalen Festival in China.

Bläser

Neben der bayerischen Volksmusik gilt ihre Vorliebe der Bläsermusik, vorwiegend aus der Barock- und Renaissancezeit. In dieser Besetzung treten die 5 Blechbläser der Dorfmusikanten als “Siegertsbrunner Bläser” auf. Viele Veranstalter begrüßen diese große Flexibilität und planen oft beide Besetzungen in ihr Programm mit ein, sei es bei Weihnachts- oder anderen Feiern, bei denen der offizielle Teil mit den Bläsern gestaltet wird und anschließend die Dorfmusikanten zur Unterhaltung laden, und sogar bei Fronleichnamsprozessionen mit anschließendem Pfarrfest. Sie sehen schon, hier ist für jeden was dabei.

Presse

Vor allem in der Stadt- und Umlandpresse von München sind immer wieder Berichte über uns zu finden; sowohl in unserer Eigenschaft als Siegertsbrunner Dorfmusikanten, als auch in der als Siegertsbrunner Bläser. Einige der Artikel haben wir hier zu einer kleinen Auswahl (Button “Presse”, links) zusammengestellt. Hierfür möchten wir uns an dieser Stelle bei jenen Fotographen, Reportern und Journalisten für die so lange und fruchtbare Zusammenarbeit bedanken.